Almased – Abnehmen in vier Phasen

Abnehmen mit dem Langzeitplan von Almased

yokebe Urheberrecht: zavgsg / 123RF Stockfoto

Es ist tatsächlich wahr – abnehmen kann so einfach sein! Diät-Shakes wie die von Almased machen es möglich. Durch die speziell konzipierte Zusammensetzung der Almased-Mahlzeiten wird der Stoffwechsel beschleunigt und dadurch die Fettverbrennung angekurbelt. Ergebnis: Die Kilos schmelzend dahin – schnell und relativ einfach!

Die Almased Langzeit-Diät ist in vier unterschiedliche Phasen unterteilt: Der Start soll den Körper zu möglichst viel Gewichtverlust anspornen, die anschließende Phase dient der weiteren Gewichtsreduktion, die Endphase sorgt dafür, dass ein Jojo-Effekt ausbleibt. Und so funktioniert die Almased Diät:

Phase 1 – Die Startphase

In der Startphase soll möglichst viel Gewicht verloren werden – sie sorgt somit auch für einen gehörigen Motivationsschub. Beginnt man mit einer Almased-Diät, wird der Stoffwechsel nach meist jahrelanger falscher Ernährung radikal umgestellt. Das sorgt für eine vergleichsweise rasante Fettverbrennung.

Was du in der Startphase zu dir nehmen darfst, sind drei Almased-Mahlzeiten täglich, zusätzlich Gemüsebrühe und Wasser so viel du möchtest. Viel Flüssigkeit zu sich zu nehmen, ist für den Abnehmerfolg unerlässlich, also sollten es schon 2-3 Liter täglich sein.

Die Phase dauert 3-10 Tage, je nachdem, wie viel du abnehmen möchtest. In diesen ersten Tagen der Almased Diät purzeln die Pfunde besonders schnell. Meist wird die Phase aber auch als recht hart empfunden.

Phase 2 – Die Reduktionsphase

In der zweiten Phase der Almased Diät wird weiterhin Fett verbrannt. Der Körper hat sich an die veränderte Ernährung gewöhnt, der Stoffwechsel ist beschleunigt. Dadurch verliert man weiterhin Gewicht.

In dieser Phase nimmst du zwei Almased-Mahlzeiten täglich zu dir, zusätzlich eine kohlenhydratarme Hauptmahlzeit (am besten eine Kombination aus magerem Fleisch oder Fisch und reichlich Gemüse). Diese Phase dauert so lange an, bis du dein Wunschgewicht erreicht hast.

Phase 3 – Die Stabilitätsphase

Wenn du in Phase 3 der Almased-Diät angelangt bist, hast du dein Wunschgewicht erlangt. Jetzt gilt es, dieses Gewicht auch zu halten. Oft gesagt und absolut richtig: Abnehmen ist leichter, als das Gewicht anschließend zu halten. Bei der Almased-Diät wird dieses Risiko abgefangen, da die Stabilitätsphase dazu da ist, den Stoffwechsel zu stabilisieren und einen Jojo-Effekt zu verhindern.

In dieser Phase darfst du zwei warme Mahlzeiten zu dir nehmen, eine Mahlzeit wird weiterhin durch einen Almased-Diät-Shake ersetzt. Das Ganze dauert 18 Wochen – dann hat sich der Stoffwechsel stabilisiert und du hast einen sehr wichtigen Schritt getan, um dein Gewicht wirklich dauerhaft zu halten.

Phase 4 – Die Lebensphase

Du hast es geschafft – du hast dein Traumgewicht erreicht und du hast die Stabilitätsphase erfolgreich hinter dich gebracht und so deinen Stoffwechsel stabilisiert. Die harte Zeit ist also hinter dir. Jetzt gilt es, das Gelernte auch dauerhaft umzusetzen. Grundsätzlich ist ab jetzt „alles“ erlaubt, man sollte sich aber – selbstverständlich – gesund und ausgewogen ernähren. Einen Esslöffel Almased solltest du in deinen täglichen Ernährungsplan integrieren, um den Stoffwechsel weiterhin ordentlich auf Trab zu halten. Denn durch die essenziellen Nährstoffe in Almased wird der Körper auch nach der Diät mit allen wichtigen Stoffen versorgt und kann den Stoffwechsel somit dauerhaft im Turbo-Gang laufen lassen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*