Almased und Co., teuer? Wie teuer ist eine Almased-Diät?

Ob Almased wirklich zu teuer ist

Almased Diät

Durchstöbert man die Foren, findet man oft empörte Aufschreie, Almased sei zu teuer. Generell haben Hersteller von Formula-Diäten den schlechten Ruf, ihre Kunden abzocken zu wollen, indem sie nicht nur das Diät-Shake-Pulver teuer verkaufen, sondern auch weitere wichtige Bestandteile der Diät selbst vertreiben. Das kommt meist nicht gut an. Doch ist dem wirklich so? Und wie teuer sind Almased & Co wirklich?

Almased Vitalkost – Zahlen und Fakten

Eine Dose Almased kostet ungefähr 16 Euro – je nachdem, wo man sie kauft – und beinhaltet die Menge Vitalkostpulver, die für etwa 10 Mahlzeiten benötigt wird (allgemeine Portionsgröße wird durch Almased mit 50g angegeben, dies kann aber variieren, je nach Körpergröße). In der Startphase, in der man drei Diät-Shakes pro Tag zu sich nimmt, hält eine Dose daher etwa 3 Tage. Im weiteren Diätverlauf reduziert sich die Anzahl der Almased Shakes pro Tag, sodass man mindestens 5 Tage mit einer Dose Almased auskommt.

Macht man die Diät die vollen drei Monate, benötigt man ungefähr 10 Dosen. Eigentlich sind es eher weniger, denn in den späteren Phasen nimmt man nur noch zwei bzw. eine Shake-Mahlzeit täglich zu sich. Der Einfachheit halber rechnen wir aber mit 10 Dosen in 12 Wochen. Man gibt also für den Hauptbestandteil seines Speiseplans 160 Euro aus. Dazu kommen die frischen Zutaten ab der Reduktionsphase. Hört sich viel an? Ist es aber nicht.

Almased – Der Wocheneinkauf

Hast du dir überlegt oder ausgerechnet, wie viel du wöchentlich für deinen normalen Speiseplan ausgibst? Das sind für einen zwei-Personen-Haushalt ungefähr 100 Euro, wenn man fast täglich zu Hause kocht und auch das Frühstück am Wochenende mit einplant. Da haben wir noch nicht dazu gerechnet mal auszugehen, im Restaurant zu Abend zu essen oder sonntags zum Brunch zu gehen. Wir können also davon ausgehen, dass der durchschnittliche 2-Personen-Haushalt rund 120 Euro für das leibliche Wohl pro Woche ausgibt. Pro Person macht das 60 Euro die Woche, in 12 Wochen also 720 Euro.

Apotheke apo-rot - Medikamente und Kosmetik

Während der Almased-Diät: 160 Euro in 12 Wochen für das Diät-Shake-Pulver, das in etwa die Hälfte der gesamten Ernährung auf die vollen 12 Wochen gerechnet ausmacht. Dazu kommt Fleisch, Fisch und Gemüse (denn sowohl Alkohol und Süßigkeiten sind ohnehin verboten – beides ist recht teuer, nebenbei bemerkt). Rechnest du dennoch mit der Hälfte deiner normalen Ausgaben für Essen, kommst du auf 360 Euro zzgl. den Kosten für die Almased Vitalkost von 160 Euro und somit gesamt auf 520 Euro. Klar, diese Rechnung ist nur ein grober Richtwert. Wir möchten dir nur klar machen, dass die Almased Vitalkost auf keinen Fall mehr kostet, als du ohnehin für deine Ernährung ausgibst, eher sogar einiges weniger.

Und: Eine Mahlzeit Almased entspricht vom Nährwert her einer gesunden Hauptmahlzeit und liefert dem Körper alle wichtigen Nährstoffe, die er braucht. Um das mit einer normalen Mahlzeit zu erreichen, müsstest du frisch mit viel Gemüse, Fisch oder Fleisch und gesunden Kohlenhydraten kochen. Eine solch ausgewogene Mahlzeit kostet in der Regel aber mehr als die 1,60 Euro, die du für eine Almased Mahlzeit rechnen musst.

Schluss mit den Ausreden

Der Kostenpunkt ist oft nur eine Ausrede, um nicht mit einer Diät anzufangen. Oder etwa nicht? Almased ist nicht teurer, als deine normalen Essgewohnheiten, im Gegenteil: Es ist bei Weitem billiger. Also weg mit den Ausreden und ran an den Speck!

Und wenn dir Almased trotzdem noch zu teuer ist oder du vielleicht generell etwas sparen musst, dann schau dich doch nach einem alternativen Abnehmshake um. Die Diätshakes von Layenberger Fit an Feelgood kosten fast die Hälfte von Almased. Und auch in Drogerien werden verschiedene Alternativprodukte angeboten. Allerdings kommen nicht alle Anwender mit diesen Alternativen zurecht. Hier heißt es: ausprobieren, um das passende Produkt für den eigenen Geschmack und den Geldbeutel zu finden.

2 Kommentare zu Almased und Co., teuer? Wie teuer ist eine Almased-Diät?

  1. Martina Dageförde // Juni 27, 2016 um 5:42 am // Antworten

    Ich nehme seit Februar mit almased ab und bin voll überzeugt. Aber das in einer Dose 10 Portionen sein sollen, stimmt nicht, – es sei denn, man ist wirklich nur 1.50m groß. Diese irritierende Angabe sollten sie ändern, denn sie trifft auf die wenigsten Mitstreiter zu und führt in den meisten Fällen dazu, das der Neuanwender Ersteinmal schluckt und enttäuscht ist.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*