Die verschiedenen Diätvarianten mit Almased

Almased Diätpläne und Abwandlungen

Urheberrecht: ninamalyna / 123RF Stockfoto

Die Verwirrung ist oft groß: je mehr man sich im Internet über Almased informiert, desto mehr Pläne und Begriffe rund um die Vitalkost tauchen auf. Doch wo liegen die genauen Unterschiede und welche Diät passt zu dir?

Welche Almased Diät ist die richtige?

Das Almased Vitalkost Pulver kennen viele Menschen, die schnell und gesund abnehmen möchten. Doch wenn es um die verschiedenen Diätvarianten mit Almased geht, herrscht oftmals Verwirrung. Das liegt unter anderem daran, dass Almased selbst nicht einfach DEN Diätplan präsentiert, sondern verschiedene Varianten anbietet. Daneben liegt es aber auch an den verschiedenen Begriffen, die in Internet-Foren gebraucht werden. Daher möchten wir dir hier eine Zusammenfassung der verschiedenen Almased Diätpläne und Phasen vorstellen. Eine genauere Beschreibung zu einzelnen Diätformen findest du, indem du auf den jeweiligen Link klickst.

Die Almased 4-Phasen Diät – das klassische vom Hersteller empfohlene Langzeitprogramm

Almased selbst stellt dieses Programm für Übergewichtige vor, die auf gesunde und einfache Art abnehmen wollen. Die Diät gliedert sich in vier Phasen, wobei in jeder Phase eine gewisse Menge Almased eingenommen werden soll:

Die Startphase: Diese Phase wird auch gerne als “Turbophase” bezeichnet und von Diätenden, die schnell an Gewicht verlieren wollen, ausgedehnt. Almased selbst empfiehlt, diese Phase nur drei Tage als Einstieg durchzuziehen. Denn in diesen drei Tagen darf lediglich Almased als Shake getrunken werden. Essen ist verboten!

Täglich sollen so drei Shakes getrunken werden. Dies dient dazu, den Stoffwechsel umzustellen, die Fettverbrennung anzukurbeln und auch den Geist aufs Abnehmen zu programmieren. Viele Anwender stellen innerhalb der ersten drei Tage fest, dass das Gewicht schnell nach unten geht. Daneben merkt man, dass die Diät gar nicht so schwer durchzuhalten ist. Das führt dazu, dass die Turbophase gerne auf mehrere Tage oder sogar Wochen ausgedehnt wird.

Die Reduktionsphase: Diese Phase folgt auf die Startphase. Es ist erlaubt, täglich zwei Almased Shakes zu trinken und zusätzlich eine kohlenhydratarme Hauptmahlzeit zu essen. Zwischenmahlzeiten oder kleine Snacks sind nicht vorgesehen.

In Internetforen wird diese Phase der Almased Diät oftmals als “Lifestyle-Phase” bezeichnet, da sie sich eben hervorragend in den Alltag integrieren lässt. Ideal ist es, wenn du morgens und abends einen Almased Shake trinkst und mittags deine Mahlzeit isst. Dann hast du auch den Vorteil, auf der Arbeit nicht deinen Almased Diätshake trinken zu müssen.

Die Reduktionsphase hat keine zeitliche Begrenzung. Sie soll so lange durchgeführt werden, bis das Wunschgewicht erreicht ist.

Die Stabilitätsphase: Diese Phase dient dazu, den Körper wieder an eine normale Ernährung heranzuführen und das neue Gewicht dauerhaft zu halten. Jetzt ist es erlaubt, zwei Mahlzeiten am Tag zu essen. Einmal täglich gibt es weiterhin einen Almased Shake. Sinnvoll ist es, diese Phase einige Wochen lang durchzuführen, denn so bleibt auch der Jojo-Effekt aus!

Die Lebensphase: Die Lebensphase sieht eine normale, gesunde, abwechslungsreiche und kohlenhydratreduzierte Ernährung vor. Zusätzlich zu den jetzt erlaubten drei Mahlzeiten soll ein Almased Shake am Tag getrunken werden. Dieser sorgt dafür, dass der Stoffwechsel auf hohem Niveau weiterarbeitet und versorgt den Körper zusätzlich mit einer Extra-Portion Eiweiß.

Almased Planfigur – das Kurzprogramm

Bezug nehmend auf seine 4-Phasen Diät hat Almased Planfigur entwickelt, ein Kurzprogramm zum Einstig oder für alle, die nur ein bis drei Kilo abnehmen möchten. Die Diät ist auf 14 Tage ausgerichtet:

  1. Tag 1 bis 3 als Startphase mit drei Shakes am Tag. Gegessen werden soll nichts.
  2. Tag 4 bis 7 als Reduktionsphase mit zwei Shakes Almased und einer Mahlzeit am Tag.
  3. Tag 8 bis 10 als Stabilisierungsphase mit zwei Mahlzeiten und einem Almased Shake am Tag.
  4. Ab Tag 11 beginnt die Lebensphase mit einer ausgewogenen Ernährung und der Integration des Almased Pulvers.

Wenn du die Diät ausprobieren möchtest, informiere dich doch am besten weiter in unserem umfangreichen Bericht zu Almased Planfigur.

Almased Bikini-Notfall-Plan – Rettungsplan für die schnelle Abnahme

Wer kennt das nicht: der Sommer kommt immer näher und mit ihm die gefürchtete Bikinisaison. Wer auch in diesem Jahr wieder viel zu spät mit der Diät begonnen hat, kann es mit dem Bikini-Notfall-Plan von Almased probieren. Denn dieser Plan wurde von Almased so entwickelt, dass Pfunde besonders schnell purzeln. Hier taucht übrigens ebenfalls der Begriff “Diät-Turbo” auf. Der Plan für die Last-Minute Bikinifigur ist simpel:

  • Woche 1: Alle Mahlzeiten werden durch einen mit Wasser angerührten Almased Shake ersetzt, gegessen wird nichts. Erlaubt ist aber das Trinken selbst zubereiteter Gemüsebrühe.
  • Woche 2: Ab der zweiten Woche wird mittags anstelle des Shakes eine Mahlzeit bestehend aus Gemüse und Fleisch oder Fisch eingeplant. Morgens und abends gibt es weiterhin jeweils einen Almased Shake.

Nach Ablauf der zwei Wochen solltest du einige Kilos leichter sein und viel besser in deinen Bikini passen. Weitere Informationen zum Bikini-Notfall-Plan findest du im entsprechenden Artikel.

Weitere Almased Pläne

Neben der Planfigur Diät, dem 4-Phasen-Konzept und dem Bikini-Notfall-Plan stellt Almased auch noch spezielle Broschüren für Diabetiker und fürs Fasten bereit. Vor allem findet man in diesen Broschüren Rezepte für leichte Mahlzeiten sowie Rezepte für die Zubereitung der Almased Shakes.

Hier geht es zum Artikel Fasten mit Almased

Hier geht es zum Artikel Almased bei Diabetes

Die Almased Turbo-Diät

Der Begriff “Turbo-Diät” kam wohl von dem Buch “Alma macht die Turbodiät”. Der Begriff hat sich inzwischen weit verbreitet und wird vor allem in Internetforen, in denen es ums Abnehmen geht, verwendet. Anwender der Turbodiät meinen damit, dass Almased teilweise über Wochen (und sogar Monate) als einziges Nahrungsmittel konsumiert wird. In Foren gibt es Berichte von Menschen, die die Diät mehr als ein halbes Jahr durchgezogen haben.

Almased selbst empfiehlt seine Startphase – also die Phase, in der es nur Shakes gibt – maximal 10 Tage durchzuführen. Danach sollte man wieder mit dem Essen beginnen. Somit ist eine solche Turbo-Diät eher als fragwürdig einzustufen.

Die Lifestyle Diät

Auch dieser Begriff taucht überwiegend in Internetforen auf. Es bedeutet, dass die Anwender sich in Phase zwei also in der Reduktionsphase oder aber in der dritten Phase befinden. Nach Lust und Laune werden also mal zwei Mahlzeiten und mal eine Mahlzeit durch einen Alamsed Shake ersetzt. Die Diät – die so vom Hersteller allerdings nicht empfohlen wird – lässt sich somit gut in den Alltag integrieren und kann auf längere Sicht ebenfalls gut zum Wunschgewicht führen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*