Wie gut ist Almased wirklich?

Almased Jojo-Effekt und Abnehmgeschwindigkeit

almased erfolge Urheberrecht: nonwarit / 123RF Stockfoto

Der Wunsch von der Traumfigur ist nahezu allgegenwärtig und nicht wenige von uns haben schon diverse Diäten ausprobiert, um sie zu erreichen. Die meisten der „Wunderdiäten“ halten nicht, was sie versprechen: Selbst, wenn man die Selbstgeißelung bis zum Ende der Diät durchhält, kommt danach oft das böse Erwachen – der Jojo-Effekt. Almased verspricht eine kontinuierliche Gewichtsabnahme bis zum Wunschgewicht und garantiert, dass ein JoJo-Effekt ausbleiben wird. Aber stimmt das auch? Wir haben uns durch die bekanntesten Foren zum Thema Almased-Diät gekämpft, um eine Antwort auf diese Frage zu finden.

Almased-Diät – Der Wohlfühlfaktor

Um den Wohlfühlfaktor der Diät zu beurteilen, haben wir folgende Bedingungen untersucht: Geschmack, Sättigung, allgemeines Wohlbefinden.

Über den Geschmack sagen die meisten Personen, die eine Almased-Diät gemacht haben, in Summe das gleiche: in Summe ganz okay, aber auf Dauer ist es langweilig. Da helfen leider auch die Rezepte, die Almased anbietet, nur wenig. Hier liegt unserer Ansicht nach auch der größte Haken an der Diät: die wenige Abwechslung macht das Durchhalten schwierig.

Zur Sättigung gibt es sehr unterschiedliche Meinungen. Das ist auch ganz klar, da das Sättigungsgefühl eines Menschen sehr individuell ist und stark von den Ernährungsgewohnheiten abhängt. So waren bei einigen Personen Heißhungerattacken an der Tagesordnung, andere wiederum sind sehr gut mit den Diät-Shakes ausgekommen und hatten ein stundenlanges Sättigungsgefühl (der Durchschnitt liegt bei 4-6 Stunden). Interessant ist aber, dass vor allem Personen, die vor der Diät ständig genascht haben mit den drei Almased-Shakes sehr gut zurechtkamen. Almased hält den Blutzuckerspiegel nämlich stabil, sodass eben der gefürchtete Heißhunger ausbleibt.

Zum allgemeinen Wohlbefinden konnten wir keine einheitliche Meinung herausfinden. Die Diät wurde von vielen Personen sehr gut vertragen, andere wiederum fühlten sich unwohl oder müde. Das muss jeder selbst ausprobieren. Grundsätzlich empfehlen aber die Hersteller von Almased selber, bestimmte Nahrungsergänzungsmittel (etc.) zu sich zu nehmen, um etwaigen Mangelerscheinungen vorzubeugen. Daher haben wir in diesem Artikel Tipps zum wichtigsten Zubehör zur Almased-Kur gegeben.

Das Erreichen des Wunschgewichts

Hier ist die Meinung der Personen, die eine Almased-Diät gemacht haben, sehr eindeutig: Hält man sich strikt an den Diätplan, nimmt man garantiert ab. Wie viel, hängt natürlich vom Ausgangsgewicht ab bzw. vom individuellen Stoffwechsel. Grundsätzlich hindern auch „kleine Sünden“ den Abnehmerfolg nicht. Die Diät hält also, was sie hinsichtlich des Abnehmprozesses verspricht.

Der Almased Jojo-Effekt

Zu einem auftretenden Jojo-Effekt gibt es keine eindeutige, aber doch eine leichte Tendenz: Isst man nach einer erfolgreichen Almased-Diät wieder „normal“, nimmt man zuerst etwas zu. Das ist aber lediglich auf den Magen- und Darminhalt zurückzuführen, der während der Almased Diät geringer ist. Nach einer anfänglichen Zunahme von etwa 1 kg bleibt das Gewicht bei einer normalen Ernährungsweise (also bei ausgeglichener Kalorienzufuhr) konstant. Mehr zum Thema findest du in diesem Artikel.

Ein Almased Jojo-Effekt tritt dann auf, wenn man zügellos isst, das sollte man aber ohnehin nicht tun.

In Summe können wir festhalten: Die Diät wirkt, das Wunschgericht ist definitiv erreichbar. Allerdings ist die Durchführung der Diät definitiv kein Kinderspiel, sondern erfordert ein hohes Maß an Disziplin. Die sollte auch nach der Diät noch anhalten, wenn man vermeiden möchte, alles wieder zuzunehmen. Du musst einfach akzeptieren, dass Almased kein Wundermittel ist und es zum Jojo-Effekt kommen kann, wenn du dich nach der Abnahme nicht unter Kontrolle hast.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*