Wie schnell nehme ich mit Almased ab?

Purzeln die Pfunde mit Almased in Rekordzeit?

Mit almased schnell abnehmen Urheberrecht: ginasanders / 123RF Stockfoto

Almased verspricht eine schnelle Gewichtsabnahme. Das ist vor allem deshalb möglich, weil Almased einen niedrigen glykämischen Index aufweist und somit den Blutzuckerspiegel kaum beeinflusst, wodurch das Sättigungsgefühl länger hält und die Fettverbrennung angekurbelt wird. Aber wie viel Gewicht kann man mit einer Almased-Kur überhaupt verlieren und wie schnell geht es wirklich? Wir haben uns bei einigen Almased-Kunden erkundigt und die Ergebnisse hier für euch zusammengefasst:

Nimmt man mit Almased wirklich schnell ab?

Bei einer „normalen“ Almased-Kur (soll heißen: keine Bikini-Notfallpläne) haben die Befragten durchschnittlich 1,5 kg pro Woche abgenommen. Zu diesem Wert ist zu sagen, dass das Ergebnis je nachdem, wie viel Übergewicht der Befragte hatte, schwankt. Hat man deutliches Übergewicht, nimmt man zu Beginn einer Diät sehr rasch ab, das können – je nach Gewicht und Körpergröße – auch 3-4 kg die Woche sein. Wobei ein Großteil des verlorenen Gewichts auf die Entschlackung und damit den Verlust von Wasser zurückzuführen ist. Im Laufe der Diät geht es aber auch rasch an die Fettdepots, sodass man sehr schnell nicht nur den Gewichtsverlust auf der Waage, sondern auch an der körperlichen Veränderung bemerkt.

Bei den Almased Bikini-Notfallplänen gab es noch bessere Ergebnisse: Diese Schnell-Kuren wurden meist von Personen mit Normalgewicht oder nur leichtem Übergewicht durchgeführt, die für ein bestimmtes Ziel, beispielsweise Urlaub (Bikinifigur) oder Party (bestimmtes Kleid), einen schnellen Abnehmerfolg benötigten. Mit dem Zwei-Wochen-Plan (dem Almased Bikini-Notfallplan) konnten einige befragte Personen bis zu 10 kg abnehmen. Die Befragten waren überglücklich, gaben aber einheitlich preis, dass dafür eiserne Disziplin notwendig war. Womit wir zur zweiten Frage kommen:

Abnehmen mit Almased – Ist es wirklich so einfach?

© kreativloft GmbH - Fotolia.com

© kreativloft GmbH – Fotolia.com

Die Antwort lautet: Jein! Wir haben hier unterschiedliche Antworten bekommen, da der Erfolg einer Diät immer vom Durchhaltevermögen und der Disziplin der betreffenden Person abhängt. Manchen ist die Diät leicht gefallen, andere hatten an einigen Tagen das Gefühl, sich an ihren Kasten ketten zu müssen, um nicht über Süßigkeiten herzufallen. Übereinstimmend war allerdings die Meinung, dass die Almased-Mahlzeiten tatsächlich weitaus länger, als meist angenommen, satt machen. Die Mehrheit der Befragten war anfänglich äußerst skeptisch, ob die Angabe, Almased halte bis zu vier Stunden satt, auch wirklich stimme. Dies konnten die meisten nach den ersten Diättagen aber bestätigen.

Mehrheitlich wurde auch angegeben, dass sie etwas Angst vor den ersten Tagen hatten, da hier nur Flüssigkeit, aber keine feste Nahrung zu sich genommen werden darf, dass aber der schnelle Abnehmerfolg, der sich bereits nach den ersten Tagen zeigt, die Motivation extrem ankurbelt und so der Wille, diese Phase durchzuziehen, sehr groß war. Die Startphase erfolgreich hinter sich gebracht, hatten die meisten ein schier unendliches Selbstvertrauen und konnten die erste feste Mahlzeit richtig genießen.

Zusammenfassend können wir also bestätigen, dass Almased in allen Fällen gehalten hat, was es verspricht, sofern man genügend Willen und Durchhaltevermögen hat. Denn dann steht einer Traumfigur nichts mehr im Wege.

Almased Erfolg von verschiedenen Faktoren abhängig

Dennoch müssen wir anmerken, dass der Erfolg mit Almased von verschiedenen Faktoren abhängt und nicht verallgemeinert werden kann. Klar, wer stark übergewichtig ist, nimmt mehr und schneller ab als ein Leichtgewicht. Trotzdem kommt es auch hin und wieder vor, dass Übergewichtige mit Almased kein Pfund verlieren. Woran das liegt, kann man natürlich schwer sagen. Denn wenn man sich wirklich strikt und diszipliniert an einen der Almased Pläne hält, ist zwangsläufig ein Gewichtsverlust vorprogrammiert. Wer während der Kur also gar nicht abnimmt, sollte überlegen, einen Arzt zu konsultieren. Denn beispielsweise Schilddrüsenprobleme können dazu führen, dass das Gewicht stagniert.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*